Impressum

Sponsoring

Die Conceptum Logistics GmbH organisiert für eine Großzahl der in der FIL organisierten nationalen Verbände alle internationalen Rennrodeltransporte und darüber hinaus stellt sie die Oberflächenverkehre der Rennrodel in den USA sowie in Kanada sicher.
Der Internationale Rennrodelverband (FIL) wurde 1957 gegründet und ist die vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannte oberste Institution in allen Fragen, die den Rennrodelsport betreffen. Seit 1964 ist Rennrodeln in den Disziplinen Einsitzer Herren, Einsitzer Damen und Doppelsitzer Teil des Olympischen Programms. Die FIL hat derzeit 50 Mitgliedsländer.
Für den BSD (Bob- und Schlittenverband für Deutschland) wickelt die Conceptum Logistics GmbH sämtliche internationalen Bob-, Skeleton- und Rennrodeltransporte ab.
Fünf Clubs aus Friedrichroda, Illmenau, Oberhof, Schierke und Winterberg standen am 5. November 1911 Pate, als der Deutsche Bobsleigh-Verband (DBV) in Frankfurt/Main gegründet wurde. Ebenfalls fünf Clubs, diesmal aus Bad Sachsa, Dresden, Hannover, Hildesheim und Illmenau, begleiteten nur sieben Wochen später am 26. Dezember 1911 in Hannover die Gründung des Deutschen Rodelbundes (DRB).
Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges brachten eine neue Organisation des Sports im geteilten Deutschland. In der jungen Bundesrepublik wurden Bob, Rodeln und Skeleton am 29. Oktober 1949 wiederum in Frankfurt/Main zum Deutschen Bob- und Schlittensportverband (DBSV) zusammengefasst.
Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung fusionierte der DSBV der DDR 1990 in Berchtesgaden mit dem DBSV. Am 24. Juni 2000 wurde der gemeinsame Verband, der die Geschicke des deutschen Kufensports lenkt, in den Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) umbenannt. Der BSD zählt in neun Landesverbänden zirka 100 Vereine mit rund 8.000 Mitgliedern. Seine Geschäftstelle hat ihren Sitz im bayerischen Berchtesgaden.
Die Conceptum Logistics GmbH sorgt für die reibungslosen internationalen Bob- und Skeletontransporte zahlreicher in der FIBT organisierten Nationalverbände. Außerdem kümmert sie sich um die Oberflächenverkehre der Bobs und Skeletons in den USA und in Kanada.
Der Internationale Bob und Skeleton Verband (FIBT) wurde am 23. November 1923 anlässlich eines internationalen Kongresses in Paris/Frankreich, von Delegierten aus England, Frankreich und der Schweiz sowie den Abgeordneten von Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika gegründet. Die FIBT hat ihre Haupt-Niederlassung in Lausanne/Schweiz.
Die FIBT führt Wettkämpfe in fünf verschiedenen Disziplinen aus: 2-er Bob Herren, 4-er Bob Herren, 2-er Damen Bob, Herren Skeleton und Damen Skeleton. Zusätzlich zu den Olympischen Winterspielen und den Weltmeisterschaften, führt die FIBT Weltcups, Interkontinental-, Europa- und Amerikacups aus. Sie ist das oberste Organ im Bob- und Skeletonsport.